Wie mit Bitcoin anfangen? Wie viel in was investieren?

Das ganze Thema um #Bitcoin mag manchmal etwas überwältigend sein und man fragt sich “Gut, ich will in den Kryptomarkt einsteigen. Aber wie, wo und mit wie viel sollte ich anfangen?”
 
Gute Fragen. Splitten wir sie auf.

Wie viel?

Kurz: Spielt keine Rolle.


Welcher Betrag investiert wird ist wirklich nicht relevant, man kann auch mit 50 EUR anfangen, oder sogar noch weniger. Bitcoin lässt sich bis auf 8 stellen hinter dem Komma zerteilen. Also bekommst Du für 50 EUR eben rund 0,0005 Bitcoin. Völlig zurecht denkt man sich aber jetzt, dass man damit nicht viel Gewinn machen wird.

Der erwirtschaftete Gewinn ist natürlich der selbe: Wenn Bitcoin um 100% steigt, hast Du anschließend 100 EUR statt 50. Reich ist man damit nicht. Aber wenn Reichtum einfach zu erlangen wäre, hätte ihn jeder. Du musst also ein bisschen was dafür tun.

Die Sparplan-Methode

Auf dem Aktienmarkt gibt es sogenannte ETF-Sparpläne. Im Grunde sind das Körbe voller verschiedenster Aktien. Der Clou bei dem Sparplan ist aber die Vorgehensweise: Jeden Monat die 50 EUR einzahlen anstatt einmalig. Beziehungsweise welcher Betrag eben für Dich monatlich vertretbar ist. Dadurch, dass man es jeden Monat macht, wächst der Betrag beständig, ohne das man einmalig einen Betrag X ansparen muss.
Daher auch der Begriff “Sparplan” dafür, da es genau so funktioniert wie Geld anzusparen, nur das es zwischenzeitlich mehr wird durch den Kurs anstatt weniger durch die Inflation.Zudem, seien wir doch mal ehrlich: Wann sparen wir denn schon einen Betrag X an, den wir für ausreichend halten um zu investieren?

Richtig, dieser Tag wird nie kommen.

Oft hört man “ich muss erst noch ein bisschen was ansparen, bevor ich investieren kann” oder “ich habe gerade nicht genug Geld, um das für solche Dinge auszugeben.” und ähnliche Sprüche.
Die Wahrheit ist, man hat nie genug Geld einfach so rumliegen, um es zu investieren. Daher muss man klein anfangen. Ich selbst mache es auch nicht anders. Ich investiere monatlich einen festen Betrag (100-200 EUR) in Bitcoin und Altcoins. Die meisten Reichen Menschen machen es ähnlich, am Anfang des Monats gleich einen Betrag X in Investitionen setzen und vom Rest leben.Genauso wie man nie Zeit einfach so hat, hat man auch nie Geld “einfach so”, man muss es sich nehmen.
Leider ist es im Kryptomarkt noch nicht automatisiert wie bei den Aktien, d.h. man muss die 50 EUR jeden Monat aktuell noch händisch in Bitcoin tauschen. Besser wäre es automatisiert, dann kommt man nicht auf Gedanken das Geld für andere Dinge zu verwenden.

Wo und Wie?

Bitcoin zu kaufen ist inzwischen schon relativ einfach und wenn Du meinen Werbelink für coinbase.com verwendest, bekommst du auch noch 10 EUR in Bitcoin kostenlos. Du kannst also anfangen Bitcoin zu besitzen ohne Geld auszugeben!
Werbelink, hier: https://www.coinbase.com/join/5a46377c796077017845907c

Wenn du dich anschließend direkt registrierst, bekommst du das Geld.
Coinbase würde ich auch als Anfänger definitiv empfehlen. Sehr intuitiv und einfach zu bedienen.
Ich habe zudem ein Video gemacht, indem ich erkläre, wie man Bitcoin auf coinbase kauft. Es ist eigentlich nicht schwierig, aber bei solchen Dingen hat man ja gern eine helfende Hand.

Hier der Link zum Video: https://bit.tube/play?hash=QmZV2GW8PdLyk1999uxgZTJa6dfku3BsGWxy3UVaR91yJN&channel=20086

Hier die Youtube-Version:

Dieses Video ist außerdem ein Teil der Reihe “Das Bitcoin-Starter-Kit” mit welchem ich versuche eine Reihe an Basisvideos zu erstellen, mit welchen man die grundlegenden Kenntnisse über den Kryptomarkt erhält.

Was?

Das “was” ist immer wieder eine berechtigte Frage. Es gibt schließlich nicht nur Bitcoin. Sollte Dir das noch nicht geläufig sein, so habe ich hier einen Blogeintrag, der Dir die alternativen zu Bitcoin erklärt: Was sind Altcoins?

Wenn Du absolut blutiger Anfänger bist, würde ich Dir empfehlen, erstmal bei Bitcoin zu bleiben und von Altcoins noch die Finger zu lassen. Altcoins sind sehr reizvoll, da man damit teilweise Verhundertfachungen seines Einsatzes erzielen kann. Dafür ist das Risiko aber auch deutlich größer! Man kann auch alles verlieren.

Das ist eine Grundregel des Investierens in solchen Märkten:

Je höher das Risiko, umso mehr kann Gewonnen werden. Umso sicherer ein Investment ist, umso niedriger ist der mögliche Gewinn.

Halte zuerst Bitcoin und informiere dich weiter über die Kryptowährungen, bevor Du dann in Altcoins einsteigst. Irgendwann endest Du dann vielleicht wie ich und hast nahezu 70% deines Investments in Altcoins. Wobei ich das nicht unbedingt jedem empfehlen würde 😉


Zuletzt noch ein wichtiger Punkt: Steuern.

Ja Bitcoin muss versteuert werden… zumindest unter gewissen Umständen. Wie das genau funktioniert und was Du tun musst oder nicht, erfährst du hier: Steueroase Bitcoin?

Auf Twitter oder auch in meinem E-Mail Verteiler spreche ich immer wieder Altcoins an, die sich vielleicht lohnen könnten, oder wie man das Risiko darin minimiert und den Gewinn maximiert.

Folge mir also auf Twitter hier: twitter.com/crypto_german und abonniere meinen Newsletter, um über die neuesten Blogeinträge informiert zu werden und Informationen über Altcoins und Bitcoin zu bekommen: https://kryptogerman.getresponsepages.com/

Bis dahin, viel Spaß beim kaufen,
Alex

The Money Making Mail
I agree to have my personal information transfered to GetResponse ( more information )
Join my e-mail list and discover the easy ways to make money online. Full-time or as a side-hustle, doesn't matter.
I hate spam. Your email address will not be sold or shared with anyone else other than the mail provider.

Leave a Reply