Was sind Altcoins?

Altcoins steht für alternative coins. #Bitcoin war die erste #Kryptowährung, die es gab. Aber relativ schnell kamen dann andere coins auf den Plan, die ähnlich arbeiten.
Man bezeichnet daher jedes coin als ein #Altcoin, welches nicht Bitcoin ist.
Sprich: es gibt Bitcoin und sehr viele Altcoins. Alle zusammen sind aber Kryptowährungen. Grob gesagt.

Es gibt dann aber noch weitere Unterscheidungen. Zum Beispiel Altcoins, die direkte Nachfahren von Bitcoin sind. Diese entstanden durch einen sogenannten “fork” (engl. Gabelung) von Bitcoin.

Sprich die Blockchain, auf der Bitcoin arbeitet, wurde an einem bestimmten Punkt gesplittet. Die alte Kette war weiterhin Bitcoin und die neu erzeugte Kette war dann das neue Coin. Ein Beispiel dafür wäre zum Beispiel Bitcoin Cash.
Ich persönlich mag Bitcoin Cash nicht, da die Entwickler Verschleierungstaktiken benutzen, um die Leute dazu zu bringen ihr Coin zu kaufen, anstatt Bitcoin. Aber jedem das Seine.

Andere Altcoins sind einfach coins, die auf einer komplett eigenen #Blockchain kreiert wurden. Das betrifft das absolute Groß der Altcoins. Selbst manche von diesen Altcoins wurden dann schon “geforkt” um weitere Altcoins aus dem Altcoin zu erzeugen. Verwirrend.

Aber das muss man eigentlich nicht wissen. Der wichtigste Punkt ist, dass es aktuell nahezu 2000 Altcoins gibt. Vermutlich eher mehr, aber www.coinmarketcap.com listet aktuell ca. 1800 plus die Grauziffer, die eben noch nicht auf der Webseite gelistet ist.

Das ist ne ganze Menge und der Großteil davon sind vermutlich Shitcoins.

Shitcoins

Der Begriff #Shitcoins – ein wahrlich wunderbarer Begriff der Cryptocommunity – beschreibt einfach absolut wertlose Altcoins. Wovon es viele gibt. Nicht alle davon sind schlecht, sie sind einfach nur nichts (mehr) Wert. Heißt nicht, dass man damit kein Geld machen kann. Manche sind wirklich auch nur absolut Nutzlos und so manche wurden nur erschaffen, um Leute zu bestehlen.

Coinmarketcap.com listet die coins nach Marktkapitalisierung. Also wie viel Geld in diese investiert wurde. Die Top coins haben am meisten Benutzer, oder besser gesagt Halter und sind damit am “sichersten”. So sicher wie solche coins eben sein können.
Der Begriff der Shitcoins wird heutzutage etwas Inflationär verwendet. So mancher redet auch bei allem von einem Shitcoin, was nicht Bitcoin ist. Man kann hier also nicht jeden solchen Ausruf für Voll nehmen.

Warum Altcoins?

Nun ein gewaltiger Vorteil ist eben der Preis und das damit einhergehende Potential für massive Gewinne. Bitcoin ist inzwischen schon sehr teuer bei rund 7.000 USD pro Stück. Man kann damit also nicht mehr so viel Geld verdienen wie mit einem coin, welches 1 USD Wert ist, oder noch weniger.

Wenn ein Altcoin nur Bruchstücke eines Bitcoin Wert ist, sind damit eben noch extreme Anstiege nach oben möglich. Genau so ist aber auch ein extremer Abfall möglich.
Es gibt Menschen, die haben mit Coins wie zum Beispiel #NEO einen Anstieg von 50000% miterlebt und wurden allein damit Reich. Es gibt Berichte von jemandem, der rund 5000 Dollar – wenn ich mich recht entsinne – investiert hatte und jetzt Millionär ist. Nicht nur mit NEO, aber hauptsächlich.

Das folgende Bild zeigt die stärksten Zuwächse der Coins von deren ersten Erscheinen bis jetzt.

Dabei sollte noch erwähnt werden, dass die Preise aktuell eher niedrig sind. NEO beispielsweise wird aktuell für rund 20 USD gehandelt. Dezember letzten Jahres war es 196 USD Wert. Wie viel das als prozentualen Anstieg ausmacht weiß ich nicht. Ist auf jeden Fall eine Zahl im sechsstelligen Prozentbereich.
Im Falle von NEO ist das übrigens in nur zwei Jahren passiert.

Das ist als hätte man in Apple investiert, als Steve Jobs noch in seiner Garage an der ersten Version gewerkelt hat.

Es ist also durchaus nachzuvollziehen, warum viele versuchen mit Altcoins reich zu werden. Wo sonst hat man solche möglichen Gewinnspannen?
Ich selbst investiere auch viel in Altcoins, nahezu 80% meines Portfolios. Manche in “sichere” Altcoins, sofern man das so nennen kann. Andere in unsichere. Je nachdem ist natürlich das Risiko auch deutlich größer, dass man damit daneben greift und den Einsatz verliert.

Ich kann das aber inzwischen ganz gut abschätzen. Habe auch einiges an Lehrgeld dafür bezahlt 😉 Daher habe ich den Mailverteiler ins Leben gerufen um Dir dabei zu helfen, in die richtigen Coins zu investieren. Dort untersuche ich immer wieder Altcoins oder verweise auf andere Leute, die Untersuchungen angestellt haben, ob ein solches Coin es wert ist, gekauft zu werden bzw. ob der Zeitpunkt gerade günstig ist um damit eventuell Geld zu machen.

Hier kannst Du dich kostenlos für den Mailverteiler anmelden: https://kryptogerman.getresponsepages.com/

Außerdem kannst du auch hier https://www.cryptogerman.net/meine-story weiter unten ein Beispiel von dem Altcoin “ICON” oder #ICX sehen, wie ich investiere und damit Geld mache. Vielleicht hilft Dir das auch schon weiter.

Das zum ersten Teil über Altcoins. Ich werde in einem anderen Blogartikel noch genauer darauf eingehen aber für den Anfang sollte das reichen.

Bis dahin, viel Erfolg,
Alex

The Money Making Mail
I agree to have my personal information transfered to GetResponse ( more information )
Join my e-mail list and discover the easy ways to make money online. Full-time or as a side-hustle, doesn't matter.
I hate spam. Your email address will not be sold or shared with anyone else other than the mail provider.

Leave a Reply